Direkt zum Inhalt

Umrüstung von Nass- auf halbtrockene Entaschung

Verschärfte Umweltgesetzgebungen im Hinblick auf die Verschmutzung von Wasser und das Einsetzen von Aschebecken und Deponien forcieren die Umstellung alter Bodenaschesysteme. Ziel ist es mit modernen Anlagen zu arbeiten, die nicht nur den geltenden Bestimmungen entsprechen, sondern auch mit geringeren Wartungs- und Betriebskosten verbunden sind.

Die Kratzer-Nassentascher und DRYCON sind Systeme, die direkt unter dem Kessel angeordnet sind. Sie erfüllen die neuen Zielvorgaben vollständig, allerdings ist eine Umrüstung mit einen erheblichen Aufwand verbunden (Kesselstillstand von 4 - 8 Wochen).

Wenn es schnell gehen muss und niedrigere Kosten im Vordergrund stehen, z. B. bei Werken mit mehreren Blöcken, gibt es eine weitere, beliebte Lösung zur Nass-Trocken-Umwandlung.