Direkt zum Inhalt

Thermosonde

Die Thermosonde ist ein Mess- und Analyseinstrument für die Rauchgastemperaturmessung in kritischen Zonen der Rauchgaszüge, die ihren Einsatz meistens im Bereich der Feuerraumendes hat.

Reinigungsprinzip
  • Thermoelement im Sondenrohr wird in den Rauchgaszug eingefahren, um die Rauchgastemperatur zu messen
  • Um eine Überhitzung des Sondenkopfes zu verhindern, wird Kühlmittel zugeführt
  • Bei Erreichen der vorderen Endstellung ändert sich die Bewegungsrichtung und das Sonderrohr fährt aus dem Kessel zurück in seine Ruheposition
     
Merkmale
  • Temperaturbeständiges Sondenrohr- und Sondenkopfmaterial
  • Fahrwegüberwachung mit Endschalter
  • Wegmesseinrichtung zur Bestimmung der Position des Sondenkopfes
  • Integrierter Getriebemotor für die Vorschubbewegung
     
Ihr Vorteile
  • Zuverlässige Erfassung der Prozesskenngröße Feuerraumendtemperatur (FEGT-Furnace exit gas temperature)
  • Messung eines Temperaturprofils beim Anfahren des Kessels
  • Durch die Temperaturmessung am Feuerraumende werden auch Temperaturspitzen erkannt und dadurch kann eine Überhitzung der nachgeschalteten Heizflächen beim Anfahren des Kessels vermieden werden
  • Überwachung der Rauchgastemperatur bei gleichzeitiger Positionsbestimmung des Thermoelements (Wegabhängige Temperaturmessung)