Direkt zum Inhalt

Drehrohrbläser

Der Drehrohrbläser wurde für die Reinigung von Konvektivoberflächen und Wärmetauschern bei leichter Verschmutzung und Rauchgasemperaturen von unter 500 °C entwickelt.

Das Blaselement dieses Bläsers verbleibt immer im Kessel und wird durch Blasrohrlager, die normalerweise an den Kesselrohren befestigt sind, gehalten.

Spezielle Düsen werden projektspezifisch ins Blasrohr eingeschweißt. Als Blasmedium werden überhitzter Dampf bzw. Sattdampf sowie Druckluft eingesetzt.

Reinigungsprinzip
  • Das Blasrohr ist auf der gesamten Länge mit Düsen bestückt und ist im Rauchgaszug drehbar gelagert 
  • Während des Blasvorgangs führt das Blasrohr eine Drehbewegung aus
  • Durch eine besondere Steuerung des Ventils ist auch die Reinigung spezieller Segmente möglich
  • Nach Ausführen der erforderlichen Anzahl der Umdrehungen wird der Blasvorgang beendet
  • Das Blasrohr verbleibt im Rauchgaszug
Merkmale
  • Temperaturbeständiges Blasrohrmaterial, Hochleistungsdüse und nichtrostendes Innenrohrmaterial
  • Kompakter Gehäusequerschnitt für beschränktes Platzangebot. Alle beweglichen Teile sind berührungsgeschützt
  • Integriertes Absperrventil mit verstellbarer Drosselscheibe zur Anpassung des Blasdrucks
  • Erfüllt die anlagenbezogenen/regionalen spezifischen Bedingungen für gefährliche Bereiche, darunter: ATEX, CENELEC, IEC, NEC, GOST, CCOE und NEPA
  • Direkt an der Kesselwand befestigt, keine weiteren Anbauteile nötig.
Vorteile
  • Der Drehrohrbläser ist weltweiter Industriestandard und wurde bei schwierigsten Betriebsbedingungen auf der ganzen Welt getestet und hat sich global bewährt
  • Der Bläser kann so gestaltet werden, dass er einen Blaswinkel zwischen 30° und 360° abdeckt, normalerweise dreht sich der Bläser ein bis sechs mal pro Betriebszyklus
  • Verlängerte Kesselverfügbarkeit und erhöhte Kesseleffizienz
  • Kontrolle der Ablagerungen, unabhängig von flexiblem Kesselbetrieb und wechselnder Brennstoffmischung oder unterschiedlicher Brennstoffqualität
  • Verhindert Verschmutzungen und Blockierungen im Überhitzer, Economiser und Lufterwärmer
  • Maximierung des thermischen Wirkungsgrads und Reduzierung der Feuerraumendtemperatur
  • Zuverlässig und einfache Wartung der Rußbläser
  • Optimale Wärmeübertragung im Kessel
  • Verbesserter Reinigungseffekt und Verringerung des Dampf-, Wasser- und Luftverbrauchs