Direkt zum Inhalt

Prozessoptimierung: SMART Clean für die Papier- und Zellstoffindustrie

Clyde Bergemanns SMART Clean System ist ein intelligentes Optimierungssystem zur Ansteuerung der Kesselreinigungsgeräte, und trägt zur Erhöhung der Wärmeaufnahme in den Wärmetauschern bei.

SMART Clean wandelt das Rußbläsersystem in einen intelligenten, geschlossenen Regelkreis um, der Echtzeit-Kesseldaten verwendet, um den Reinigungsprozess basierend auf den notwendigen Parametern auszulösen. SMART Clean bestimmt wo, mit welcher Intensität und wann eine Reinigung erforderlich ist. Das SMART Clean System, das aus dem Modul  SMART Controls und einer thermodynamischen Bilanzierung (TDM) besteht, ist die Lösung gegen Verschlackungen und Beläge.

Der SMART Clean Prozess

Das SMART Clean System besteht aus einem sich wiederholenden und selbst lernenden Prozess auf der Grundlage der folgenden Schritte:

Schritt 1: Einholung aller Informationen

Kesselprozess- und Betriebsdaten werden aus zwei verschiedenen Quellen eingeholt: den indirekten Quellen des Kesselbetriebs (Dampftemperaturen, Rauchgastemperaturen etc.) und den direkten Quellen der integrierten/installierten Sensoren.

Schritt 2: Interpretation der Informationen

Clyde Bergemann hat Algorithmen entwickelt, um das umfangreiche, vom Prozess und den Sensoren eingehende Volumen an Daten sinnvoll zu nutzen/analysieren. Mit den durch die Analyse gewonnen Erkenntnissen  kann die Kesselreinigung gezielt optimiert werden.

Schritt 3: Automatisierte Aktivierung

Ist die Analyse aus Schritt 2 abgeschlossen, aktiviert das System die notwendigen Reinigungsgeräte im Konvektivbereich. Die Aktivierung des spezifischen Reinigungsgeräts erfolgt mit einer vorgeschriebenen Reinigungsintensität. Reinigungsparameter wie Blasdruck, Blasgeschwindigkeit und zonenspezifische Kontrolle werden gemäß lokaler Reinigungsanforderungen präzise bestimmt.

Schritt 4: Messungen und Bewertung des Prozesses

Nachdem ein bestimmtes Reinigungsgerät aktiviert und die Reinigung durchgeführt wurde, bewertet das System den Erfolg der Reinigung. Diese Beurteilung basiert auf den aus der Reinigung resultierenden Daten.

Das SMART Clean System verwendet zudem die bestehenden Differenzdruckmessungen des Rauchgaszugs als eine Prozessvariable und berechnet den Einfluss jedes Rußbläsers auf  den Differenzdruck des Rauchgaszugs.

Verstellbarer Druck-/Durchflußmodul

Als eine Option kann ein variables Durchfluss-/Druckmodul installiert werden, welches die Bediener in die Lage versetzt den Reinigungsdruck an der Steuerung und nicht, wie bisher, am Rußbläserventil einzustellen. Auf diese Weise kann der Reinigungsdruck angepasst werden, um jedes Rohrbündel innerhalb des Rußbläserfahrwegs mit der angemessenen Intensität zu reinigen. Zusätzlich kann Dampf durch eine Einweg Reinigung (lediglich beim ein- bzw. ausfahren) des Rußbläsers gespart werden, da hier der Dampfmassenstrom verringert wird. (Anmerkung: Das Druckregelventil muss in der Lage sein, sich an die Vorgaben des Steuersystems anzupassen.)